hiroeyala

Hunde baden und was man beachten sollte






Das Baden gehört zur Fellpflege

Zur Fellpflege gehört auch das regelmäßige Baden und zwar nicht erst dann wenn Hund sich in irgendwelchen stinkenden Substanzen gewälzt hat, die für ihn äußerst verlockend gerochen haben. Dem Langhaarhund schadet ein regelmäßiges Bad nicht, es sorgt für bessere Durchblutung und dafür dass die Haut besser atmen kann. Das mitteleuropäische Klima ist recht feucht, dadurch verschmutzt das Fell stark und es verfilzt schnell. Das regelmäßige Bad ist für das Fell eines Langhaarhundes daher eine Notwendigkeit, der Rhythmus ist auch vom Felltyp abhängig. Bei meinen Tibet Terriern hat sich ein 2-3 Wochen Rhythmus als optimal herausgestellt. Wichtig ist das richtige zum Felltyp passende Hundeshampoo und einen entsprechenden Conditioner zu verwenden. Bitte niemals Shampoo für Menschen verwenden, diese Produkte haben einen falschen PH Wert für das Fell des Hundes. Auch Shampoos aus dem Zoodiscount sind meist ungeeignet weil diese Produkte häufig nicht genügend pflegende Inhaltstoffe besitzen. Nach dem Shampoo ist es notwendig einen pflegenden Conditioner zu verwenden, da Hundehaar nicht so schnell rückfettet und austrocknen würde. Zusätzlich zu einer guten Pflegespülung sollte man auch eine Haarkur verwenden, das ist allerdings nicht nach jedem Bad nötig, sondern nur alle 2-3 Monate. Bei der Auswahl der Pflegeprodukte sollte man auch darauf achten ein wenig bis gar nicht parfümiertes Produkt auszuwählen. Ihr Hund wird dankbar dafür sein, für ihn ist es eher eine Belästigung stark nach Parfum zu riechen, außerdem reagieren manche Hunde allergisch auf das eine oder andere Düftchen. Bei der Auswahl des richtigen Hundeshampoos und Conditioners beraten wir Sie gern.

Shampoo und Conditioner

Gute Pflegeprodukte haben ihren Preis, aber sie sind in der Regel stark konzentriert und sollten entsprechend verdünnt angewandt werden, dadurch relativiert sich dann auch der Preis. Beim Bad ist unbedingt darauf zu achten, dass kein Shampoo in die Ohren, Nase und Augen läuft, das ist für den Hund äußerst unangenehm. Machen sie das Fell von hinten nach vorn richtig nass und massieren Sie das Shampoo sanft ins Fell ein. Achten sie darauf keine kreisenden Bewegungen zu machen, arbeiten sie in Wuchsrichtung, um das Haar beim Baden nicht zu verknoten. Lassen Sie das Shampoo ein paar Minuten einwirken und spülen Sie es danach sehr gründlich aus, bis wirklich nur noch klares Wasser aus dem Fell kommt. Jetzt kommt der Conditioner/Spülung an die Reihe. Conditioner wird vor der Benutzung genauso verdünnt wie Shampoo, es ist ebenfalls in den meisten Fällen ein Konzentrat. Der Conditioner wird ähnlich wie das Shampoo auf das nasse Fell aufgebracht , eingearbeitet und sollte dann einige Minuten einwirken. Anschließend auch den Conditioner ausspülen.

Auch für Hunde gibt es Wellness

Im Abstand von 2-3 Monaten kann man vor dem Shampoo auch eine Fellkur verwenden. So eine Kur besteht z. aus Nogga Omega Butter und Keratin Maske, und versorgt das Haar in der Tiefe. Die Kur wird auf das trockene Fell aufgebracht und sollte ca. 2 Stunden einwirken, während dieser Zeit kann man, wenn notwendig, das Fell mit der ActiVet Bürste entfilzen, bei gutem Wetter, im Sommer kann man den Hund auch im Garten laufen lassen. Bei schlechtem Wetter oder Kälte sollte man den Hund besser in einer Box parken oder einen Bademantel, wie den Cuddlebear’s Hundebademantel anziehen.                             
Nach der Einwirkzeit wird die Kur mit Shampoo sehr gründlich ausgespült.
Im Anschluß wird der Hund wie gewohnt mit Shampoo und Conditioner gebadet.
Sie können Ihren Hund jetzt mit einem Mikrofasertuch vorsichtig trocknen, aber bitte nicht rubbeln, das würde zu Knoten im Fell führen. Besser als mit dem Tuch zu trocknen ist auch hier unser Cuddlebear’s Bademantel, wir verwenden ihn nahezu ausschließlich für unsere Tibet Terrier. Einfach dem nassen Hund noch in der Badewanne den Bademantel anziehen. Der Hund kann sich jetzt frei bewegen, kann sich nach Herzenslust schütteln, Wohnung und Möbel bleiben trocken, die Feuchtigkeit saugt der Bademantel auf. Außerdem vermeiden Sie damit, dass Ihr Hund zu frieren beginnt. Nach ca. 15 Minuten ist das Fell soweit abgetrocknet, dass man den Hund auf seinen
Kämmtisch/-Platz legen und mit dem Kämmen und Bürsten beginnen kann. Soll Ihr Hund für eine Ausstellung hergerichtet werden, sollten Sie ihn ein bereits ein paar Tage vorher baden und gründlich bürsten und kämmen. Am Tag vor der Ausstellung wird der Hund dann noch einmal komplett gebürstet, gekämmt und gegebenenfalls der Scheitel gezogen. Das spart Ihnen am Tag der Ausstellung viel Arbeit und das Fell schaut wesentlich natürlicher und nicht überstylt aus.